Exxon wegen falscher Klimawandel-Infos verklagt

Exxon

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat den größten US-Ölkonzern ExxonMobil wegen angeblicher Falschangaben zum Klimawandel verklagt. Das Unternehmen werde beschuldigt, Investoren über geschäftliche Risiken im Zuge einer strengeren Regulierung aufgrund der Erderwärmung getäuscht zu haben, erklärte Generalstaatsanwältin Barbara Underwood am Mittwoch.

…und das ist nur die Spitze eines der vielen Eisberge! Man müsste diese Firmen, besonders Monsanto, Syngenta & Co wegen ihrer Umweltvernichtungsaktionen, gesteuerten Falschaussagen, Korruptionen, gekauften Wissenschaftler etc. eigentlich dauer-verklagen.

Link: www.stol.it/Exxon

Siehe zum Thema u.v.a.:

o   „Monsanto Prozess“ in den USA von Robert jr. Kennedy

o   Monsanto (Meinungs-)Tribunal in Den Haag

Bücher:

o   „Gekaufte Forschung“ von Prof. Dr. Christian Kreiß

o   „Die Akte Glyphosat“ von Dr. Helmuth Burtscher-Schaden

o   „Unser täglich Gift“ von Prof. Dr. Johann Zaller