Autor: BloggerPGST (Seite 2 von 119)

Solawi Genossenschaften

Gemeinschaftsgetragene Wirtschaft Solawis sind Reallabore, die in Zukunft zu Ausgangspunkten ganzer gemeinschaftsgetragener Wertschöpfungs-Räume werden könnten.
In der gemeinschaftsgetragenen Wirtschaft geht es darum, die Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft auf andere Unternehmen anzuwenden. Dadurch können resiliente Grundversorgungs-Strukturen entstehen, etwa im Sinne von quartiers- bzw. dorfstruktur-bezogenen Wertschöpfungsräumen.
www.solawi-genossenschaften.net

Laudato Si’-Woche

Thema der Woche:  “Alles ist miteinander verbunden”.

Vom 16. Mai bis 24. Mai 2020, zum Anlass der Herausgabe der Enzyklika „Laudato Sii“ von Papst Franziskus im Jahr 2015, ist eine „internationale Laudato Si’-Woche ausgerufen worden.
Diese Woche leitet eine einjährige Reise der Transformation ein, auf der wir durch die gegenwärtige Krise wachsen, indem wir gemeinsam beten, nachdenken und uns auf eine bessere Zukunft vorbereiten.
www.laudatosiweek.org/home-de

Weiterlesen

Kinder & Corona

Kinder haben das Recht auf Bildung

Als Überträger von SARS-CoV-2 spielen Kinder eine geringere Rolle als bislang vermutet. Daher sollten die Schließungen von Kindertagesstätten und Schulen neu überdacht werden. Weltweit wurden im Rahmen der aktuellen Pandemie mit SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) Schulen geschlossen, um Infektionsketten zu unterbrechen und Neuansteckungen zu reduzieren.
Leopoldina empfiehlt Öffnung der Bildungseinrichtungen.
www.aerzteblatt.de/Coronakrise-Kinder-Recht-auf-Bildung

Gastbeitrag: Schmid Werner

Corona – Wandel in Freiheit

Wichtige Bürger- und Freiheitsrechte – etwa Bewegungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Religionsfreiheit und Recht der freien Berufsausübung sind massiv eingeschränkt. Die Dauer dieser Beschränkungen (Stand 29.4.2020) ist (noch) offen.
Mein Fazit: Für unsere Freiheit streiten, den Wandel (mit)gestalten!
Und zwar mit Kopf, Herz und Hand!
Was meinen Sie dazu?
Wandel_in_Freiheit.pdf

IPBES-Experten-Gastbeitrag

COVID-19-Konjunkturpakete müssen Leben retten, Lebensgrundlagen schützen und die Natur bewahren, um das Risiko künftiger Pandemien zu verringern:

Es gibt eine einzige Spezies, die für die COVID-19-Pandemie verantwortlich ist – der Mensch. So wie die Klima- und Biodiversitätskrise sind die jüngsten Pandemien eine direkte Folge menschlicher Aktivitäten – insbesondere unserer globalen Finanz- und Wirtschaftssysteme, die dem Paradigma eines maximalen Wachstums bislang um jeden Preis folgen.
IPBES_Gastbeitrag.pdf

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑