Kategorie: Bienen (Seite 1 von 7)

Bienen & Gentechnik

Die Biene im Fadenkreuz „neuer Gentechnik“

Unter dem Vorwand, die Biene schützen zu wollen, greifen Biotechnologen tief in ihr Erbgut ein. Die Überlegungen der Wissenschaftler und Gentechnikindustrie, Honigbienen mithilfe neuartiger Methoden gezielt zu manipulieren, sind vielfältig und fortgeschritten. Mit genveränderten Darmbakterien wird beispielsweise versucht, in das Immunsystem der Honigbiene einzugreifen, um sie vor Krankheiten zu schützen.
www.focus.de/bienenkrankheiten-gentechnik

Honig vor Ministerium

Imker kippen aus Protest vor Ministerium in Berlin Honig aus

Bienen - Imker - Ministerium BerlinZwei Imker haben aus Protest gegen die Agrarpolitik der deutschen Regierung Honig vor dem Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin abgeladen und einen Teil der klebrigen Masse auf der Stiege verschüttet. Bei dem Honig handelte es sich laut „Bündnis zum Schutz der Bienen“ um zweieinhalb Tonnen mit Glyphosat belasteten Honig aus dem Betrieb des Imkerpaares.
www.stol.it/honig-vor-berliner-ministerium
www.orf.at/Imker-Berlin
www.zdf.de/glyphosat-belastung-in-honig

EU-Bestäuber-Initiative

Mehrheit der EU-Abgeordneten hat am 18.12.19 eine Verschärfung der Bienenschutz-Richtlinie beschlossen

Die EU-Parlamentarier fordern die Von der Leyen Kommission auf, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch zu reduzieren und die noch zugelassenen Neonikotionide sukzessive die Zulassungserlaubnis zu entziehen.

Bienen und Bestäuber nicht ausreichend geschützt: Das EU-Parlament betonte in seiner angenommenen Entschließung, dass in ihrer jetzigen Form Bienen und andere Bestäuber nicht hinreichend geschützt würden.

Weiterlesen

EFSA-Bienenleitlinien

Wissenschaftliche Standards nicht absenken

© topagrar.com

Der Bundesrat warnt vor einer Verwässerung des europäischen Bienenschutzes, wie es in Brüssel gerade diskutiert wird. […] dass die Prüfung von Pflanzenschutzmitteln hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Bienenlarven und Wildbienen als verbindlicher und praktikabler Standard in Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel in den Mitgliedstaaten festgelegt werde […] www.topagrar.com/efsa-bienenleitlinien

Pestizidhauptstadt

Ingelheim – Rotweinstadt

Bei einer Untersuchung von Bienenpollen sind in einer Probe aus Rheinland Pfalz sind Rückstände von 34 verschiedenen Pestiziden gefunden worden – so viel wie in keiner anderen von insgesamt 203 bundesweit untersuchten Proben.
(weiter unten 2 links und ein Video)

Weiterlesen

Illegales Gift tötet Bienen

Illegales Gift aus der „Landi“ (CH) tötet Hunderttausende Bienen – Ein mit einem verbotenen Stoff versetztes Insektizid gelangte in den Verkauf – nun wird ein Strafverfahren eröffnet. Ein Aargauer Imker hat der Polizei jüngst einen mysteriösen Vorfall gemeldet. Innert Tagen sei die Hälfte seiner Bienen verendet, 600’000 insgesamt, 24 Völker. Es gebe Hinweise darauf, dass die Tiere mit Fipronil vergiftet wurden. Das ist ein in der Schweiz und der EU verbotenes Insektengift. Damit war klar: Der Fall ist brisant…

Weiterlesen

Erfolg beim Bienenschutz

Europaparlament legt Veto gegen versuchte Abschwächung des Bienenschutzes ein

Soeben hat das Europaparlament mit sehr großer Mehrheit sein Veto gegen die neuen Vorgaben zum Schutz von Bienen bei der Pestizidzulassung eingelegt. Diese neuen Vorgaben hätten bedeutet, dass schädliche Effekte für Bienen durch chronische Belastung und durch Schädigung von Larven nicht in die Bewertung von Pestiziden mit eingeflossen wären. Pestizide, die Bienen langfristig schaden, hätten also weiter in der EU zugelassen werden können.

Petition “Bienensterben: starken Bienenschutz in der EU durchsetzen!”

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑