Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 49)

Aktuelle Informationen – Der Blog

So wollen wir leben

Festival - So wollen wir leben, für eine Erde in BalanceFestival
Für eine Erde in Balance

29. Mai – 02. Juni 2019
Auenweg 2
Owingen (Bodensee)

www.so-wollen-wir-leben-festival.de

Aktuelle Veranstaltungen

Seminarreihe Demokratie, 22. Mai 2019 in Plawenn (Mals) mit Anton Pelinka
Karl Plattner Tag am 25. Mai 2019 in Mals
Wir haben es satt - Festival in Bad Vilbel - Juni 2019
previous arrow
next arrow
Slider

MFaA03: Widerstandskämpfer für die Zukunft

Ungeprüfte Zulassung

100 Pestizide sollen ungeprüft zugelassen werden
100 Pestizide sollen ungeprüft zugelassen werden

© Foto: pixabay

Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung sollen bis Mitte des Jahres voraussichtlich 100 Pestizide erneut zugelassen werden, ohne zuvor eine Prüfung zu durchlaufen. Der Grund: Die vorgegebenen Prüfungsfristen können nicht eingehalten werden, sodass sich die Zulassung der Pflanzenschutzmittel automatisch verlängert.

Weiterlesen

Biodiversität: Traurige Bilanz

Biodiversität - eine traurige Bilanz

Bild: ipopba/ istock

Ob die Rodung der Regenwälder oder die Vermüllung der Weltmeere: Der Mensch beeinflusst die Natur in vielfältiger Weise. Wie sehr unsere Spezies dadurch die Gesundheit der weltweiten Ökosysteme gefährdet, zeigt nun ein alarmierender Bericht des Weltbiodiversitätsrats. Demnach sind mittlerweile rund eine Million Tier- und Pflanzenarten akut vom Aussterben bedroht.

www.wissenschaft.de/biodiversitaet_traurige-bilanz

Böden in Gefahr

Böden wie Dreck behandelt

© Foto: UPI (salto.bz)

Der Weltbiodiversitätsrat zeigt die Verantwortung der Landwirtschaft am raschen Artenschwund bei Tieren- und Pflanzenarten ÜBER der Erde auf. Und DARUNTER?

Community-Beitrag von Klaus Griesser08.05.2019

www.salto.bz/boeden-wie-dreck-behandelt

Bayer unter Druck

Bayer verliert den dritten „Monsanto-Prozess“ in Folge

Der Druck auf Bayer steigt: Der Pharmakonzern hat in den USA auch den dritten wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto verloren. Die Geschworenenjury des zuständigen Gerichts im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen zu Schadensersatz in Höhe von insgesamt rund zwei Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 1,78 Milliarden Euro) an die beiden Kläger. Der größte Teil davon entfällt auf sogenannten Strafschadensersatz, wofür es im deutschen Recht keine Entsprechung gibt.

Lobbygruppe Bauern

Die Bauern sind die stärkste Lobbygruppe in Deutschland | HEUTE-show vom 26.01.2018

Artensterben & Ironie

Ausschnitt aus der HEUTE-Show:

Monsanto überwacht Kritiker

Monsanto wollte Kritiker „erziehen“

Wie französische Medien am Donnerstag berichteten, habe Monsanto in Frankreich „geheime Listen“ von Kritikern geführt. Erklärtes Ziel sei es gewesen, diese zu „überwachen“ und besonders hartnäckige Gegner zu „erziehen“.

Ältere Beiträge

© 2019 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑