Kategorie: Geschichte (Seite 2 von 2)

Klage gegen Johannes

Den Pestizid-Freunden und Abstimmungs-Gegnern ist es nicht zu widerwertig, den Sprecher des Promotorenkomitees, Johannes Fragner-Unterpertinger, sowohl persönlich als auch in seiner Eigenschaft als Sprecher des Promotorenkomitees zu verklagen.

pdf-iconDatei: Klage gegen Johannes.pdf
(als PDF zum Herunterladen)

pdf-iconDatei: Bemerkungen_zum_Urteil_des_Richters.pdf
(als PDF zum Herunterladen)

Vademekum

 

DIE GRUNDSÄTZE UNSERES PROJEKTES UMFASSEN:Gemeinwohlregion Mals

GESUNDHEIT,
ETHIK,
ÖKOLOGIE

UND DAS SOZIALE

UND WIR WOLLEN

 

  • Boden, Luft, Wälder und Wasser als Gemeingüter schützen
  • Ökosysteme ganzheitlich betrachten
  • Kochen wir doch BIO… und nicht den Planeten
  • Sich saisonal, regional und fleischarm ernähren

Weiterlesen

Zeittafel

Zeittafel des Weges, der zur VOLKSABSTIMMUNG über das VERBOT des Einsatzes von sehr giftigen, giftigen, gesundheitsschädlichen und umweltschädlichen PESTIZIDEN auf dem Gemeindegebiet von Mals geführt hat.

Zusammengestellt von Johannes Fragner-Unterpertinger
Sprecher des Promotorenkomitees für eine pestizidfreie Gemeinde Mals

pdf-iconDatei: Zeittafel des Weges zur Volksabstimmung.pdf
(Artikel als PDF zum Herunterladen)

Malser Weg in Rom

Nach der Anhörung zum „Malser Weg“ (in Rom, 3. November 2014) im Büro der Parlamentsgruppe von Mov5S.  Foto (von links nach rechts):

Johannes Fragner-Unterpertinger (Sprecher des Promotorenkomitees, Umweltaktivist und Apotheker in Mals)

Patrizia Gentilini (Dr. med., Onkologin, Ärztin von ISDE, Umweltaktivistin)

Riccardo Fraccaro (Parlamentarier des Movimento Cinque Stelle, Mov5S)

Riccardo Fraccaro (*1981) ist ein italienischer Jurist und Politiker. Bei den Parlamentswahlen in Italien 2013 und 2018 wurde er in der Region Trentino-Südtirol für den MoVimento 5 Stelle in die italienische Abgeordnetenkammer gewählt.

Beginn Volksabstimmung Mals

20140822_Wahlbeginn (5)

22. August 2014, Beginn der Volksabstimmung in Mals, Johannes gibt seine Stimme „JA – für eine pestizidfreie Gemeinde Mals“ ab.

 

Nota bene: Auf der Wahlurne ist das Symbol und das Wappen des Italienischen Staates, respektive des italienischen Innenministeriums aufgedruckt.

Letztlich hat das Oberste Staatliche Aufsichtsorgan für Wahlen, also das Innenministerium, die Volksabstimmung zugelassen!

Neuere Beiträge »

© 2021 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑