Feierlichkeiten vom 31. Mai bis 2. Juni

Abt Markus vom Kloster Marienberg in Burgeis/MalsAbt Markus und der Konvent von Marienberg hatten sich für eine dreitägige Eiweihungsfeier entschieden, um allen Bürger/innen die Gelegenheit zu geben, den Neubau der Bibliothek in Augenschein zu nehmen.

Bitte auf „Weiterlesen“ klicken um zur Chronologie und den Fotos der Einweihung zu gelangen.

 

previous arrow
next arrow
Slider

 

ZUSAMMENFASSUNG

Abt Markus und der Konvent von Marienberg hatten sich für eine dreitägige Eiweihungsfeier entschieden, um allen Bürger/innen die Gelegenheit zu geben, den Neubau der Bibliothek in Augenschein zu nehmen.

TAG EINS:
Honoratioren wie LH Kompatscher, LR Achammer, Alt-LHte. Durnwalder, Weingartner, Van Staa. BM Ulrich Veith, Fam. Graf Tapp, Äbte, Geistliche, Nonnen, Kulturträger usw.

o   Zu Beginn kleiner Begrüßungs-Umtrunk im Herrengarten
o   Abt Markus begrüßt dann im Lesesaal der neuen Bibliothek alle Anwesenden (ca. 100 Personen)
Der Lesesaal der Neuen Bibliothek befindet sich in der ehemaligen Ägidiuskirche (siehe Foto N°8 Herrengarten-1, links)
o   Abt Markus erklärt , wie es zum Neubau der neuen Bibliothek gekommen ist und führt in die Festlichkeiten ein
o   Prof. Peter Waldner spielt (mehrere Stücke) am neu restaurierten, klostereigenen Clavichord und zwar nur Musikstücke, im Klosterarchiv vorhanden sind, z.T. sogar einzig dort lagern
o   Dr. David Fliri, Historiker und Archivar aus Taufers i.M. und u.a. auch in Wien am Staatsarchiv tätig, hält den Festvortrag zur und über die Marienberger Bibliothek, von den Anfängen (=11. Jahrhundert) bis in die heutigen Tage
o   Dann führt Architekt Werner Tscholl die Besucher durch die neue Bibliothek
o   Im Anschluss daran gibt es einen Umtrunk in den restaurierten Räumlichkeiten der alten Bibliothek

TAG ZWEI:
Tag der Einweihung für die Stifter/innen und Künstler/innen, die allesamt einen besonders hohen Beitrag beigesteuert haben, und deren Namen nun auf der Herrengarten-Mauer verewigt sind (siehe Fotos).

o   Zu Beginn kleiner Begrüßungs-Umtrunk im Herrengarten
o   Abt Markus weiht dann in vollem Ornat die neu errichtete Herz-Jesu-Kapelle im Herrengarten (siehe Foto N°8 Herrengarten-1, ganz rechts unten. In der Mitte steht der polygonale Archivturm)
o   Abt Markus begrüßt dann im Lesesaal der neuen Bibliothek alle Anwesenden Stifter/innen und Künstler/innen
Der Lesesaal der Neuen Bibliothek befindet sich in der ehemaligen Ägidiuskirche
Abt Markus erklärt die Geschichte der alten und der neuen Bibliothek und führt in die Festlichkeiten ein
o   Die Malser Waisenbläser umrahmen den Nachmittag musikalisch
o   Johannes Fragner-Unterpertinger, Vorsitzender des Vereins „GOSWIN“, hält eine sehr kurze Rede (siehe Anhang)
o   Johannes Fragner-Unterpertinger und Konrad Laimer (Goldschmied aus Naturns) hängen Abt Markus eine Abt-Kette [in Silber aus Hall], mit einem Abt-Pektoral-Kreuz [aus Laaser Marmor], gefasst in Kupfer [aus Prettau] um. Und zwar als Zeichen der Anerkennung für dessen riesige Leistung für Marienberg
o   Dr. David Fliri, Historiker und Archivar aus Taufers i.M. und u.a. auch in Wien am Staatsarchiv tätig, hält den Festvortrag zur und über die Marienberger Bibliothek, von den Anfängen (=11. Jahrhundert) bis in die heutigen Tage
o   Dann führt Architekt Werner Tscholl die Besucher durch die neue Bibliothek
o   Im Anschluss daran gibt es einen Umtrunk in den restaurierten Räumlichkeiten der alten Bibliothek

TAG DREI:
Tag der Offenen Bibliothekstüre:

o   Von 14:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr führen Abt Markus und drei weitere Helfer/innen die Besucher durch die Bibliothek
o   Es kommen ca. 500 Interessierte – Shuttle-Dienst von Burgeis nach Marienberg
o   Die Freiwillige Feuerwehr von Burgeis sorgt für den Ordnungsdienst

Rede vom Johannes zur Bibliothekseinweihung.pdf