Schlagwort: Papst Franziskus

Kampagne fürs Fasten

Eine Million an den Papst für veganes Fasten
Papst Franziskus - Kampagne für veganes Fasten

© stol.it vom 06.02.19

Wir starten diese absichtlich gewagte, ja freche Kampagne, um die führenden Persönlichkeiten dieser Welt aus ihrer Gleichgültigkeit aufzurütteln”, wird der Leiter von „Million Dollar Vegan”, Matthew Glover, in einer Presseaussendung zitiert. Zugleich sei man „dankbar, dass sich Papst Franziskus zu diesen Themen geäußert hat” und bitte ihn daher, „sich während der Fastenzeit vegan zu ernähren und ein Beispiel dafür zu sein, wie jeder von uns Werte wie Mitgefühl und Fürsorge mit seinem Tun in Einklang bringen kann.”

Weiterlesen

Papst für Umweltschutz

Für Papst ist auch Umweltverschmutzung eine Sünde

Papst Franziskus sieht auch in Umweltverschmutzung eine Sünde. Als Beichtvater höre er heute ebenso wie früher selten, „dass sich jemand anklagt, der Natur, der Erde, der Schöpfung Gewalt angetan zu haben“, sagte der argentinische Pontifex heute im Vatikan vor Moraltheologieexperten. „Wir haben noch nicht das Bewusstsein für diese Art von Sünde.“

Die Menschen sollten aber „den Schrei der Erde, die auf tausend Weisen durch eine egoistische Ausbeutung verletzt und geschändet wird“, hören, forderte das Kirchenoberhaupt. „Die ökologische Dimension ist ein nie verjährender Bestandteil der Verantwortung jeder Person und jeder Nation“, fügte Franziskus hinzu, der 2015 seine Enzyklika „Laudato Sì“ dem Schutz der Erde gewidmet hatte.
© Artikel von: orf.at/stories

Bibel und Nahrung

Papst Franziskus: „Zärtlich umgehen mit der Erde“
Papst Franziskus

© vatikannews.va

„Der Esstisch als Ort der Begegnung und des Teilens, nicht der Verschwendung“: Um diesen Gedanken kreist eine Papstbotschaft an die Welternährungsorganisation FAO. Wenn die Bibel über Nahrung, Landwirtschaft und Wasser spreche, tue sie dies immer mit einem „Blickwinkel der Dankbarkeit, nicht der Gefräßigkeit oder der Ausbeutung“, schreibt Franziskus an einen Studientag der FAO in der spanischen Hauptstadt Madrid an diesem Donnerstag.

Weiterlesen

Bischöfe gegen Enzyklika

Kardinal Peter Turkson:
Nicht alle Bischöfe schätzen die Papst Enzyklika „Laudato si“

Papst Enzyklika „Laudato si"Kurienkardinal Peter Turkson hat einigen Bischöfen und Priestern eine Blockadehaltung bei der Verbreitung der päpstlichen Umweltenzyklika „Laudato si“ vorgeworfen. Viele in der Kirche bewunderten das katholische Netzwerk, mit dessen Hilfe die Worte des Papstes verbreitet werden, „aber manchmal wird dieser Informationsfluss durch einige Priester und Bischöfe blockiert“, so der Kardinal.

Weiterlesen

Monat der Schöpfung

Vom 1. September bis 4. Oktober

Papst Franziskus und der Ökumenische Patriarch Bartholomäus

Papst Franziskus und der Ökumenische Patriarch Bartholomäus

[…] Unsere menschliche Würde und unser Wohlergehen sind tief mit unserer Sorge um die ganze Schöpfung verbunden.

 

Weiterlesen

95 Thesen

95 Thesen für Kopf und Bauch

Vor 500 Jahren hat Martin Luther
mit seinen 95 Thesen damalige Missstände in der Kirche kritisiert und dringend notwendige Reformen gefordert. Papst Franziskus hat zuletzt mit seiner Umwelt-Enzyklika „Laudato si“ den Blick über die Kirche hinaus auf die „Krankheitssymptome“ unseres Gesellschaftsmodells gelenkt.

Weiterlesen

Für eine Wirtschaft, die nicht tötet

Für eine Wirtschaft die nicht tötetTitel: Für eine Wirtschaft, die nicht tötet
Autor: Papst Franziskus
Verlag: camino
Erstpublikation: 21.09.2015
Format: 80 Seiten, gebundene Ausgabe
11,3 x 1,5 x 17,5 cm
ISBN-13: 978-3460500204
Preis: € 10,00

 

Beim Welttreffen der Volksbewegungen in Bolivien hat Papst Franziskus die Kernanliegen seiner zentralen Schriften „Evangelii gaudium“ und „Laudato si‘“ wie in einem Brennglas auf den Punkt gebracht. Er fordert eine „Umkehr der Herzen“ und neue soziale und wirtschaftliche Strukturen, die niemanden mehr systematisch von einem „guten Leben“ ausschließen.

Link: http://caminobuch.de/diese-wirtschaft-toetet/

Buch kaufen: Für eine Wirtschaft, die nicht tötet

© 2019 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑