Kategorie: Pestizide-Allgemein (Seite 3 von 16)

Schädlich für Embryos

EU verbietet am 06. Dezember 2019 Chlorpyrifos, ein gefährliches Insektizid

Das Insektizid Chlorpyrifos gilt als höchst giftig. Es steht unter dem Verdacht, Gehirne und Nerven von Embryos zu schädigen. Trotzdem wird es auch in der EU großflächig eingesetzt, unter anderem bei Zitrusfrüchten. Die Zulassung des Mittels, der angeblich eine falsche Studie zugrunde lag, wurde in den vergangenen Jahren trotz herber Kritik mehrfach verlängert. Nun einigte sich die EU aber auf ein Verbot.

Weiterlesen

Glyphosatstudien finanziert

Kritik an Monsanto

Glyphosat StudienDie Tocher des deutschen Chemie- und Pharmakonzerns Bayer, Monsanto, hat vor einigen Jahren zwei deutsche Glyphosatstudien mitfinanziert, ohne das kenntlich zu machen. So eine verdeckte Einflussnahme auf die Debatte über den Unkrautvernichter sei „inakzeptabel“, teilte Lobbycontrol heute mit.

Weiterlesen

Ausstieg aus Glyphosat

Weg frei für österreichisches Glyphosatverbot

Weg frei für österreichisches GlyphosatverbotDas österreichische Verbot von Glyphosat, das mit 2. Juli 2019 im Parlament verabschiedet worden ist, kann am 1. Jänner 2020 in Kraft treten. Das berichteten am Montag die Umweltschutzorganisationen Global 2000 und Greenpeace Österreich. Die EU-Kommission legte kein Veto ein.

Weiterlesen

Grenzwerte für Pestizide

Forscher fordern viel tiefere Grenzwerte für Pestizide
ETH-Wissenschaftler finden mit einer neuen Messmethode giftige Substanzen in Bächen. Das hat tief greifende Konsequenzen für die Zulassungspraxis.
www.tagesanzeiger.ch/tiefere-grenzwerte-fuer-pestizide

Grenzwert um das 20-Fache überschritten
In vielen Gemeinden des Kantons Zürich wurden im September zu hohe Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Grundwasser festgestellt.
www.zueriost.ch/grenzwert-ueberschritten

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑