Lehren aus der Corona-Krise

Prof. Dr. Max Siller, Universität Innsbruck

Die Lehren aus der Corona-Krise machen ein Umdenken in zahlreichen Bereichen notwendig. Was vielen Menschen nicht bewusst, jedoch in klimatisch verwüsteten Gebieten, etwa Afrikas, evidente Realität ist: Am Ende sind es fruchtbare Böden, die den Fortbestand der menschlichen Spezies garantieren. Ganz zuletzt und primitiv retten uns Getreide (Brot), Knollen (Kartoffel), Obst und Gemüse vor dem Verhungern.
Prof. Max SILLER.pdf

1 Kommentar

  1. Michael Machatschek

    Solche Träumereien vom Gemüsebau verändern auch nichts! (kurzer Kommentar zu Siller-Papier)
    Das ist zu oberflächlich gedacht. Der Massentierhaltung steht auf alle Fälle die „Massenpflanzenhaltung“ gegenüber. Warum spricht man nicht auch kritisch über die Monokultur, Pflanzenmast und den einseitigen und Probleme verursachenden, zumeist maschinenbetonten Anbau von pflanzlicher Nahrung? Wer glaubt, dass der Massenanbau von Gemüse und Obst so gut funktioniere, hat keine Ahnung davon. Denn warum kommt es trotzdem zu so hohem Chemieeinsatz? Und der intensive Maschineneinsatz – das wird heute Biolandbau bezeichnet, da offenbar keine Spritzmittel zum Einsatz kommen – wirkt zerstörend auf die Bodenfruchtbarkeit und Humusabbau und fördert die Erosion durch Bodenstrukturzerrüttung. Doch werden auch die Massengemüse- und Massenobstlager im großen Stil und regelmäßig „chemisch hygienisiert“ und „begast“, Biovegetabilien mit künstlichen Mitteln haltbar gemacht. Von diese Täuschung der Konsumenten spricht niemand. Ist es nicht Ziel des Malser Weges, sich weitgehend von den Chemischen Spritzmitteln etc. zu verabschieden?
    Was letzten Endes übrig bleiben wird? Sicher nicht die Massentierhaltung, Massengemüse, Massenobst und andere Massenware, sicher nicht die anonymen Massenkonsumenten, sondern….
    (jetzt gilt es nicht ins Massendenken zu verfallen…), sondern…
    …vielleicht bleiben hier und da ein individuell bewirtschafteter Garten und dort ein Dorf mit einer blühenden und essbaren Vielfalt, wo man auf gewisse Grundprinzipien geachtet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑