Schlagwort: Apfel

Der Bio-Lagerapfel

Lagerfähigkeit von Obst und Gemüse
Lagerfähigkeit von Obst und Gemüse: Bio-Behandlung

© Lunghammer – TU Graz

Bio-Behandlung: Länger lebe der Lagerapfel. Es ist oft ein langer Weg vom Stamm bis zum Verbraucher. Viele Äpfel erreichen den Supermarkt erst gar nicht, weil sie nach der Ernte Lagerschäden erleiden. Dagegen haben nun Forscher der TU Graz eine biologische Methode entwickelt, die längere Lagerzeiten ermöglichen soll – auch für anderes Obst und Gemüse.
www.laborpraxis.vogel.de/der-lagerapfel

BIO-Apfel

Ein BIO-Apfel am Tag… Frontiers in Microbiology

Bio-Apfel - Apfel

© cambialaterra.it

Bakterienreicher Snack: Über 100 Millionen Bakterien stecken in einem einzigen Apfel – der Großteil davon im Kerngehäuse, wie eine Studie zeigt. Diese Mikroben können unsere Darmflora und damit unsere Gesundheit beeinflussen. Wie gut uns der Bakteriensnack tut, hängt allerdings von der Anbaumethode ab. So scheinen Bio-Äpfel eine ausgewogenere Mikrobengemeinschaft zu beherbergen und insgesamt mehr nützliche Bakterien zu enthalten als konventionelles Obst.

www.scinexx.de/100-millionen-mikroben-einem-apfel/

Krebsgefahr Apfel

Bis zu 31 Mal mit Pestiziden besprüht
Ein Apfel wird 31 Mal besprüht, bevor wir ihn essen

© Foto: Glow/Getty Images

von: Ligia Dana Tudorica
Morgens Getreidemüsli, mittags Kartoffeln mit Quark, abends Pizza zu Wein oder Bier. Zwischendurch ein Apfel. Mit einer Frage allerdings beschäftigen sich wohl die Wenigsten während ihrer täglichen Mahlzeiten: Wie viele Pestizide esse ich eigentlich mit? Die Antwort darauf dürfte uns nicht schmecken, sagt Johann G. Zaller („Unser täglich Gift. Pestizide – die unterschätzte Gefahr“) von der Universität für Bodenkultur in Wien.

Weiterlesen

Elisabeth Wallnöfer

Philosophin, Volkskundlerin, Künstlerin

Lesenswertes Interview mit Elisabeth Wallnöfer in der FF-N°12 vom 21. März 2019
Thema: Heimat & Begriff

Zwei kleine Ausschnitte:

Weiterlesen

© 2020 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑