Schlagwort: Insektizid

Schädlich für Embryos

EU verbietet am 06. Dezember 2019 Chlorpyrifos, ein gefährliches Insektizid

Das Insektizid Chlorpyrifos gilt als höchst giftig. Es steht unter dem Verdacht, Gehirne und Nerven von Embryos zu schädigen. Trotzdem wird es auch in der EU großflächig eingesetzt, unter anderem bei Zitrusfrüchten. Die Zulassung des Mittels, der angeblich eine falsche Studie zugrunde lag, wurde in den vergangenen Jahren trotz herber Kritik mehrfach verlängert. Nun einigte sich die EU aber auf ein Verbot.

Weiterlesen

Illegales Gift tötet Bienen

Illegales Gift aus der „Landi“ (CH) tötet Hunderttausende Bienen – Ein mit einem verbotenen Stoff versetztes Insektizid gelangte in den Verkauf – nun wird ein Strafverfahren eröffnet. Ein Aargauer Imker hat der Polizei jüngst einen mysteriösen Vorfall gemeldet. Innert Tagen sei die Hälfte seiner Bienen verendet, 600’000 insgesamt, 24 Völker. Es gebe Hinweise darauf, dass die Tiere mit Fipronil vergiftet wurden. Das ist ein in der Schweiz und der EU verbotenes Insektengift. Damit war klar: Der Fall ist brisant…

Weiterlesen

Gefahr im Boden

Neonicotinoide
Neonicotinoide: Gefahr im Boden

© University of Guelph

Gefahr im Boden – Bodenbewohnende Bienen könnten tödlichen Insektizid-Dosen ausgesetzt sein. Gefährdete Bodenbewohner: Nicht nur über Nektar und Pollen können sich Bienen mit Neonicotinoiden vergiften. Auch der Kontakt mit kontaminiertem Boden stellt eine Gefahr dar – vor allem für Wildbienen, die ihre Nester im Erdreich bauen. Wie eine Studie aus Kanada nun nahelegt, sind insbesondere die weiblichen Insekten dadurch potenziell tödlichen Dosen von Clothianidin und anderen Neonicotinoiden ausgesetzt.
www.scinexx.de/neonicotinoide

© 2022 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑