Schlagwort: Biodiversität (Seite 1 von 2)

Unzureichende Prüfung

Ist eine unzureichende Prüfung von Pestiziden Mitschuld am Artensterben?

Pestizide sind verantwortlich für das ArtensterbenWissenschaftler/innen fordern einen drastisch geringeren Einsatz von Pestiziden, wie sie in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Sie seien doch nicht so sicher wie oftmals behauptet und sind daher für den Rückgang von Insekten und Vögeln in der Agrarlandschaft verantwortlich.

Weiterlesen

Ausbildung von gestern

Junge Bauern lernen nichts zum Klimawandel
Junge Bauern lernen nichts zum Klimawandel

© srf.ch/newsclip

Klimawandel, Food-Waste, Biodiversität. Das Jahr 2019 ist geprägt von Debatten rund um Nachhaltigkeit.

Junge Landwirte werden kaum in Nachhaltigkeit geschult. Das Thema Klimawandel fehlt im Bildungsplan gänzlich.

Weiterlesen

Rettung des Klimas

Weiter wie bisher ist keine Option 

Klaus Griesser auf SALTO.bz:

Es ist nicht meine private Meinung, es ist Teil des Pariser Abkommens: Klimarettung ist sofort anzugehen.
Das heißt Stoppen des Abbaus der Biodiversität […]

www.salto.bz/weiter-wie-bisher-ist-keine-option

Bienen und Bauern retten

Europäische Bürgerinitiative (EBI) „Save bees and farmers

Am Mittwoch, den 31. Juli 2019 ist in Brüssel eine Kampagne für eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) unter dem Titel: „Save bees and farmers“ gestartet.
Der „Malser Weg“ ist Mitträger dieser Initiative.

Koen Hertoge aus Mals (PAN Italia & PAN Europe) und Annemarie und Fabian Gluderer (Kräutergschlössl Goldrain) haben eine Pressemitteilung speziell für Südtirol gemacht.
Pressemitteilung.pdf

Weiterlesen

CIPRA

Leben in den Alpen

alpMedia Newsletter Nr. 4/2019, 12.06.2019
Sprechen Sie von Biodiversität oder biologischer Vielfalt? Diskutieren Sie über Artensterben oder Artenvernichtung? Heißt es für Sie Klimawandel oder Klimakrise? Welche Begriffe wir verwenden, beeinflusst auch, wie wir darüber denken. Das haben uns die Recherchen für den vorliegenden Newsletter erneut verdeutlicht. Gelegenheit zum Nachdenken geben auch die nahenden Sommerferien, zum Beispiel in einem der «Alberghi Diffusi» oder im nächsten Bergsteigerdorf.
Newsletter_4/2019_alpMedia

Biodiversität: Traurige Bilanz

Biodiversität - eine traurige Bilanz

Bild: ipopba/ istock

Ob die Rodung der Regenwälder oder die Vermüllung der Weltmeere: Der Mensch beeinflusst die Natur in vielfältiger Weise. Wie sehr unsere Spezies dadurch die Gesundheit der weltweiten Ökosysteme gefährdet, zeigt nun ein alarmierender Bericht des Weltbiodiversitätsrats. Demnach sind mittlerweile rund eine Million Tier- und Pflanzenarten akut vom Aussterben bedroht.

www.wissenschaft.de/biodiversitaet_traurige-bilanz

Zustand der Biodiversität

WWF Weckruf für Politik und Wirtschaft
Bericht zur Lage der globalen Biodiversität

© APA (dpa)

IBPES-Bericht zu globalem Zustand der Natur und Biodiversität: Ab dem 29. April tagte in Paris die siebte Vollversammlung des Weltbiodiversitätsrat (englisch: Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services/IPBES). Das Treffen endet am 4. Mai mit der Genehmigung der ersten globalen Studie („Sachverstandsberichts“) über den Zustand der Natur und der Ökosysteme der Erde seit dem Millennium Ecosystem Assessment im Jahr 2005. Der Bericht wird dann schließlich am 6. Mai der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterlesen

DMW09: Laudato Sii

Wanderung am Kalterersee

Wanderung für eine Landwirtschaft, die Menschen, Umwelt und Klima respektiert

Wanderung am Kalterersee, Sonntag 19. Mai 2019Sonntag, 19. Mai 2019
Start: 10.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Nähe Freibad Lido

Flyer_Ablauf.pdf
Aufruf_zur_Wanderung.pdf

Weiterlesen

DMW07: Weltagrarbericht – Landwirtschaft am Scheideweg

Ältere Beiträge

© 2019 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑