Schlagwort: Glyphosat (Seite 1 von 2)

Glyphosat im Futter

Mit Glyphosat behandeltes Futter landet tonnenweise in Europa

Argentinische Experten warnten in Wien vor Zunahme schwerer Krankheiten.

EU-Abgeordnete arbeiten weiter an einem Vorschlag zur Reform von Zulassungsverfahren.

>> zum Artikel

Quelle: © Tiroler Tageszeitung
www.tt.com

Glyphosat bewirkt Immunschwäche

Glyphosat und die Immunschwäche der Bienen

Glyphosat RoundupEin weiterer Rückschlag für die Glyphosat-Verteidiger: In einer Studie hat man überzeugende Hinweise gefunden, wie Glyphosat Honigbienen schädigt.

Link: www.faz.net/Glyphosat

Quelle: © www.faz.net vom 27.09.18

Bienensterben durch Glyphosat

Glyphosat soll Ursache für Bienen-Sterben sein – SPIEGEL ONLINE

Glyphosat verantwortlich für BienensterbenDas Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat gehört zu den umstrittensten Chemikalien unserer Tage. Entwickelt wurde es vom ursprünglich amerikanischen, kürzlich von Bayer übernommenen Unternehmen Monsanto – und es steht im Verdacht, schädigende Nebenwirkungen zu haben.

www.spiegel.de/glyphosat-soll-ursache-fuer-bienen-sterben_sein

Quelle: SPIEGEL ONLINE (vom 24.09.2018)

Glyphosat: Unterschätzte Gefahr

Prof. Dr. Don M. Huber im Gespräch mit vitalstoffblog.blog

Der Bodenbiologe und Pflanzenpathologe Don Huber spricht über seine Erfahrungen in der Forschung.

Glyphosat trinken – NEIN DANKE

Lobbyist: Glyphosat kann man trinken

Das ist ja ein Ding: Aktienkurs von Bayer im Sturz.
Die Krankheiten, die die Manager dieser Konzerne billigend und wissend seit Jahren in Kauf nehmen, treffen eben sie selbst nicht! Und feige sind sie auch noch dazu hin!!!! Wie dieses Kurzvideo treffend zeigt!!!

Link: http://www.gentechnikfrei21.de/

Herbert Dorfmann zum Monsanto-Urteil

Ausmaß der Strafe ist nicht absehbar

Interview mit Herbert Dorfmann über das Monsanto UrteilDer Agrarkonzern Monsanto wurde in den USA im Zusammenhang mit dem Wirkstoff Glyphosat erstinstanzlich zu einer Schadenersatzzahlung an einen krebskranken Kläger verurteilt. EU-Pariamentarier Herbert Dorfmann über die Frage, ob sich das Urteil auf Europa auswirken wird.

Datei: 20180814_NSTZ.pdf
(Artikel als PDF zum Herunterladen)

© Die Neue Südtiroler Tageszeitung
http://www.tageszeitung.it

Sieben Gründe Glyphosat zu verbieten

Glyphosat ist eine Chemikalie, die in Pestiziden wie Monsantos Roundup verwendet wird und inzwischen die meist verwendete Chemikalie aller Zeiten ist. Trotzdem haben Sie vermutlich noch nie davon gehört, und die Chemie-Riesen wären wahrscheinlich froh, wenn es auch so bliebe.

Warum? Weil Glyphosat nicht nur intensiv angewendet wird, sondern auch höchst umstritten ist. Die Zulassung für seine Verwendung läuft Ende Juni 2016 aus, was der EU-Kommission die Gelegenheit bieten würde, ein Verbot auszusprechen.

>> Sieben Gründe, Glyphosat zu verbieten

Brasilien verbietet Glyphosat

Brasilianisches Gericht verbietet Glyphosat

Auf ganzen Landstrichen wächst in Brasilien genverändertes Soja. Flächendeckend wird dort Glyphosat versprüht. Nun sorgt die Meldung über das Verbot bei Farmern und dem Agrarkonzern Bayer für Aufsehen.

Link: http://shared.upday.com/brasilianisches-gericht-verbietet-glyphosat

Quelle: © www.faz.net

Das Glyphosat Verbot

Sennereiverband verbietet ab 1. Juli Einsatz von Glyphosat

Sennereiverband verbietet GlyphosatAb 1. Juli verbietet die Südtiroler Milchwirtschaft den Einsatz glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel, also Glyphosat.
Mit dem Verbot nimmt die Südtiroler Milschwirtschaft laut Joachim Reinalter eine Vorreiterrolle ein.

Datei: 20180620_Das_Glyphosat_Verbot
(Artikel als PDF zum Herunterladen)

Quelle: © Tageszeitung Dolomiten
https://www.stol.it/Dolomiten

So gelangt Glyphosat in den Honig

ZDF-WISO: So gelangt Glyphosat in den Honig:

Honig ist süß, klebrig und voller heilsamer Kräfte. Unter anderem soll er Fieber senken und Wunden heilen. Doch wie steht es mit den Umweltbelastungen? Wieviel Glyphosat ist im Honig? Hundertfach ÜBER dem zugelassenen Grenzwert, d.h 5,11 mg /kg. U.a. mit einer Stellungnahme von Thomas Radetzki von der Aurelia-Stiftung.

Ältere Beiträge

© 2018 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑