Schlagwort: Pestizide (Seite 1 von 6)

Pestizide im Urin

Das Problem ist der Cocktail-Effekt

In einer Untersuchung fanden sich bei allen 30 Teilnehmern Pestizidrückstände im Urin – auch von verbotenen und gefährlichen Pestiziden. Experten erklären, was das für unsere Gesundheit bedeutet.
www.20min.ch/pestizid-cocktails-im-urin
o    Bei einer Untersuchung des Urins von 30 Schweizern fanden sich bei allen Teilnehmern mehrere Pestizidrückstände.
o    Eine 31-jährige Frau aus Baden AG hatte ganze 17 verschiedene Pestizid-Rückstände im Urin.

Weiterlesen

Belastetes Gemüse und Obst

© Congerdesign | pixabay

Konventionell angebautes Gemüse und Obst ist zum Großteil mit Pestiziden belastet. Dies geht aus den jährlichen Berichten vom Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUA) hervor. Untersucht wurden jeweils knapp Tausend Stichproben von Gemüse und Obst aus der konventionellen Landwirtschaft.

Weiterlesen

Kampf eines Bürgermeisters

Bürgermeister Daniel Cueff mit seinem Versuch gescheitert, den Einsatz von Pestiziden in Teilen seiner Gemeinde zu verbieten.

Pestizid-Abstandsregelung von 150 m

© Klaus Nowottnick

Das Verwaltungsgericht in Rennes hob Ende August die im Mai für die 600-Einwohner-Gemeinde Langouët im Nordwesten Frankreichs erlassene Verordnung wieder auf. Der Richter befand, der Ortsvorsteher habe seine Kompetenzen überschritten und hob die Umsetzung des Erlasses vorläufig auf.

Weiterlesen

Die Schönschwätzer

[…]  Studien hätten klar bewiesen, dass die Landwirtschaft ein Pestizidproblem habe. Die Akademien der Wissenschaften Schweiz zeigten im April den massiven Rückgang der Insekten: Dafür verantwortlich sei auch «die intensive Landnutzung mit ihrem großen Einsatz von Pestiziden».

Das ETH-Wasserforschungsinstitut Eawag berichtete ebenfalls im April, dass in fünf ländlichen Bächen 66 Pestizide die Grenzwerte überschreiten. Für Pflanzen und Tiere im Wasser habe «ein akut toxisches Risiko» bestanden. Und das Bundesamt für Umwelt meldete im August, dass das Grundwasser an jeder zweiten Messstelle Spuren von Pestiziden enthält.

www.beobachter.ch/die-stunde-der-schonschwatzer

Giftcocktails in Nahrungsmitteln

Pestizide begünstigen chronische Krankheiten
Pestizide: Giftcocktails in den Nahrungsmitteln

© istockphoto.com/endopack

Paprika, Trauben, Äpfel, Tomaten, Salate und neuerdings auch Johannisbeeren zählen – sofern sie aus konventionellem Anbau stammen – mittlerweile zu den Spitzenreitern in Sachen Pestizidbelastung. Laut zahlreicher Studien tragen diese von Natur aus wertvollen Lebensmittel nun zu einer epidemieartigen Ausbreitung chronischer Krankheiten bei.

Weiterlesen

Pestizid-Infokampagne

Umweltinstitut München: Mitmachen und aufrütteln!

Umweltinstitut_MünchenBis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten könnten in den kommenden Jahrzehnten aussterben, warnten WissenschaftlerInnen erst kürzlich. Neben dem Klimawandel gilt die intensive Landwirtschaft als eine der Hauptursachen für dieses Massensterben. Wir brauchen deshalb einen radikalen Kurswechsel in der Agrarpolitik! Einer der wichtigsten Hebel ist dabei die drastische Reduktion des Pestizideinsatzes. Darum kämpfen wir gerade an vielen Fronten gleichzeitig gegen die Ackergifte: Mit einem großangelegten Messprojekt werden wir in diesem Jahr nachweisen, wie sich die Gifte durch die Luft verbreiten.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑