Schlagwort: Pestizide (Seite 1 von 5)

Giftcocktails in Nahrungsmitteln

Pestizide begünstigen chronische Krankheiten
Pestizide: Giftcocktails in den Nahrungsmitteln

© istockphoto.com/endopack

Paprika, Trauben, Äpfel, Tomaten, Salate und neuerdings auch Johannisbeeren zählen – sofern sie aus konventionellem Anbau stammen – mittlerweile zu den Spitzenreitern in Sachen Pestizidbelastung. Laut zahlreicher Studien tragen diese von Natur aus wertvollen Lebensmittel nun zu einer epidemieartigen Ausbreitung chronischer Krankheiten bei.

Weiterlesen

Pestizid-Infokampagne

Umweltinstitut München: Mitmachen und aufrütteln!

Umweltinstitut_MünchenBis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten könnten in den kommenden Jahrzehnten aussterben, warnten WissenschaftlerInnen erst kürzlich. Neben dem Klimawandel gilt die intensive Landwirtschaft als eine der Hauptursachen für dieses Massensterben. Wir brauchen deshalb einen radikalen Kurswechsel in der Agrarpolitik! Einer der wichtigsten Hebel ist dabei die drastische Reduktion des Pestizideinsatzes. Darum kämpfen wir gerade an vielen Fronten gleichzeitig gegen die Ackergifte: Mit einem großangelegten Messprojekt werden wir in diesem Jahr nachweisen, wie sich die Gifte durch die Luft verbreiten.

Weiterlesen

Pestizide und Blutdruck

Krankhaft hoher Blutdruck bei Kindern – Pestizide laut neuer Studie als Auslöser
Hoher Blutdruck bei Kindern, Pestizide als Auslöser

© Foto: wize.life

Zum Artikel:
wize.life/krankhaft-hoher-blutdruck

Zur Studie:
www.sciencedirect.com/science/article

Ungeprüfte Zulassung

100 Pestizide sollen ungeprüft zugelassen werden
100 Pestizide sollen ungeprüft zugelassen werden

© Foto: pixabay

Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung sollen bis Mitte des Jahres voraussichtlich 100 Pestizide erneut zugelassen werden, ohne zuvor eine Prüfung zu durchlaufen. Der Grund: Die vorgegebenen Prüfungsfristen können nicht eingehalten werden, sodass sich die Zulassung der Pflanzenschutzmittel automatisch verlängert.

Weiterlesen

Illegale Pestizide für Brasilien

Syngenta verkauft in Brasilien auf ihrem Grundstück illegale Pestizide

Dieses Mal geht es um Brasilien. Wie bekannt wurde, soll das Schweizer Unternehmen seine Pflanzenschutzmittel massiv an brasilianische Landwirte verteilen, während 9 der 21 in Brasilien verkauften Stoffe auf der schwarzen Liste des Pesticide Action Network stehen und daher als extrem gefährlich eingestuft werden. Sie stellen sowohl Gefahren für den Menschen und als auch die biologische Vielfalt dar. Diese Produkte sind sowohl in der Schweiz als auch in der Europäischen Union verboten.

Link: www.konbini.com/syngenta-verkauft-illegale-pestizide

Pestizidfreies Kuba

KUBA ist schon lange ein „pestizidfreier Staat“

Kuba ist ein pestizidfreier Staat

© Yamil Lage – AFP

Glück im Unglück hat/te Cuba/Kuba. Durch das internationale Embargo gezwungen, auf Pestizide und Düngemittel zu verzichten, ist es heute, gemeinsam mit Bhutan, der einzige Saat auf der Welt, der seine gesamte Bevölkerung mit pestizidfreien Lebensmitteln ernähren kann. Niemand hungert in Cuba und die Artenvielfalt ist beeindruckend hoch. Bei aller Antipathie zu kommunistischen Systemen und Diktaturen:

Weiterlesen

Bio und Pestizide

In 80 bis 90 Prozent der Böden und Pflanzen von Bio-Betrieben und von ökologischen Ausgleichsflächen wurden die Forscher der Universität Neuenburg bei der Suche nach Pestiziden fündig.

Im Biolandbau sind synthetische Insektizide aber untersagt, ebenso auf den Ausgleichsflächen.

Bio Suisse_Medienmitteilung_Pestizide auf Bio-Böden

Anbei siehe weitere interessante Berichte:

Weiterlesen

Chlorpyrifos und Studien

Die Zulassung von Pestiziden zur Markteinführung erfordert Toxizitätstests an Tieren, die in der Regel von Testlabors im Auftrag des Pestizidherstellers durchgeführt werden. Letzteres stellt den Regulierungsbehörden die Ergebnisse und eine Zusammenfassung zur Verfügung. Für das häufig verwendete Pestizid Chlorpyrifos kommt eine von der Industrie finanzierte Toxizitätsstudie zu dem Schluss, dass auch bei hohen Expositionen keine selektiven Effekte auf die Neuroentwicklung auftreten.

PDF: Chlorpyrifos_Studien.pdf

Zulassung von Thiacloprid?

EU plant Zulassung von Bayer-Insektengift Thiacloprid

Pestizid kann Föten schaden. Der Konzern will, dass die EU die Erlaubnis für Thiacloprid verlängert. Doch eigentlich sind Pestizide verboten, die wahrscheinlich die Fruchtbarkeit schädigen. Thiacloprid gehört zur Pestizidgruppe der Neonikotinoide. Sie hatten lange den Ruf einer Wunderwaffe, weil sie Fressfeinde der Pflanzen töten, aber nützliche Insekten angeblich nicht. Dann entdeckten Forscher allerdings, dass die Substanzen doch Bienen und andere Bestäuber schädigen können.
Link: www.taz.de/Artikel

Krebsgefahr Apfel

Bis zu 31 Mal mit Pestiziden besprüht
Ein Apfel wird 31 Mal besprüht, bevor wir ihn essen

© Foto: Glow/Getty Images

von: Ligia Dana Tudorica
Morgens Getreidemüsli, mittags Kartoffeln mit Quark, abends Pizza zu Wein oder Bier. Zwischendurch ein Apfel. Mit einer Frage allerdings beschäftigen sich wohl die Wenigsten während ihrer täglichen Mahlzeiten: Wie viele Pestizide esse ich eigentlich mit? Die Antwort darauf dürfte uns nicht schmecken, sagt Johann G. Zaller („Unser täglich Gift. Pestizide – die unterschätzte Gefahr“) von der Universität für Bodenkultur in Wien.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2019 Der Malser Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑